Über diese Seite

Zuerst mal zum Titel des Blogs… fodmap-frei…

Nachdem ich mich für diesen Titel entschieden hatte, wurde mir klar, dass es eine komplett FODMAP-freie Ernährung gar nicht gibt (zumindest, wenn man sich nicht ausschließlich von Wasser ernährt… ;))

Allerdings sind alle Rezepte, die ihr auf dieser Seite findet, sind daher nach meinem Wissensstand FODMAP-arm.

Und damit nochmal zum Titel… „frei“ klingt ja mal eindeutig optimistischer als „arm“ 😀 Also für mich jedenfalls trägt diese Diät automatisch zu mehr Freiheit bei, weil ich weiß, was ich essen kann, wenn ich Beschwerden habe. Eine echte Befreiung halt 🙂

Alle dieser Rezepte sind automatisch: Frei von Laktose und fructosearm. Zusätzlich sind viele Rezepte glutenfrei – aber eben nicht alle, denn Dinkel ist bei der FODMAP-Diät verträglich, enthält aber Gluten.

Zusätzlich hatte ich eine Zeit lang Pollenallergien auf Gräser, Birke / Erle und Hasel. Entsprechend sind die ersten / ältesten Rezepte so, dass sie Kreuzallergien berücksichtigen, zum Beispiel ohne Reismehl. Das ist jetzt aber glücklicherweise vorbei, so dass die Zutaten-Variation steigt 🙂

Viele der Rezepte sind vegetarisch und / oder vegan. Allerdings ist eine komplett vegane und FODMAP-arme Ernährung laut meinem Lieblings-FODMAP-Buch nicht gut. Weil durch Weglassen zu vieler Lebensmittel einfach nicht alle Nährstoffe aufgenommen werden können. Hin und wieder vegan schadet aber nicht 😉 Geht gut und ist oft sogar leckerer und man fühlt sich irgendwie „freier“ und „leichter“ an.

Zu vielen FODMAP-Rezepten auf meinem Blog findest du auch eine Variante für Histaminintoleranz. Bevor ich FODMAP kannte, hatte ich eine histaminarme Ernährung ausprobiert. Bei mir hat es die Beschwerden deutlich verbessert, aber nicht verschwinden lassen. Mittlerweile ist Histamin bei mir wieder gut, also sind die neueren Rezepte einfach „nur“ FODMAP-tauglich. Was ja auch der Hauptzweck dieses Blogs ist 😉

Sooo… das war’s dann auch schon über den Blog 🙂

Viel Spaß beim Lesen und Kochen! 🙂

3 comments

  1. Anne Beifuss sagt:

    Hallo Karoline!
    Ich finde deine Seite erfrischend “ realitätsnah “ und möchte mich auf diesem Wege herzlich bei dir bedanken!
    Habe vor kurzer Zeit für meine 7-jährige Tochter die Diagnose Reizdarm bekommen….sie hat schon ( dank genetischen Erbe ) mit einigen Allergien zu kämpfen…
    wie dem auch sei ; ich war natürlich erst mal völlig von der Rolle und habe mich dann aufgemacht mich im Internet schlau zu machen! Viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel Informationen mit wenig echten wertvollen Gehalt….entweder depressive Selbskasteiungen oder profittreibenen Selbstvermarktung….meine Tochter ist 7 und das ist ein Alter wo ich keine Rezepte brauche die kein Kind mag! :o(
    Sie liiiebt Suppen über alles und HASST Brot ( jetzt weis ich auch warum ! ) und so bin ich auf deiner Seite gelandet!
    Sooooo cool ; Rezepte für Ottonormal! Dein Brot steht auf meiner to-do Liste ganz oben und meine Maus hat sich für die nächste Woche deinen Steckrübensuppe gewünscht!
    Wir werden ab jetzt ganz aktive follower deiner Seite werden und hoffen auf noch viele Rezepte von dir!
    Wir wünschen dir ganz ganz viele beschwerdefreie Tage!
    ganz liebe Grüße von Anne und Betty!!

    • Karoline sagt:

      Oh, vielen Dank!!! Das freut mich voll <3 🙂
      Ich wünsche dir und vor allem deiner Kleinen alles Gute 🙂
      Die umgestellte Ernährung hilft sicher schon mal weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.