Herbstliches Kürbiskern-Brot

Dieses Brot ist einfach extrem lecker und saftig!

Um das Rezept nicht zu vergessen, muss es dringend online. Ich war wieder etwas schreibfaul in den letzten Wochen, aber hierauf kann ich nicht verzichten 😉

Heute backe ich es schon wieder und es ist einfach praktischer, das Rezept hier verfügbar zu haben 🙂

Entdeckt habe ich die Grundlage für das Rezept bei Kochtrotz.de. Es hat dort unendlich viele Variationsmöglichkeiten.

Ich wollte gerne mein Kürbiskernmus einsetzen und ein herbstliches Brot backen 🙂 Natürlich FODMAP-arm (solange ihr nicht sehr viele Scheiben auf einmal esst –> Kerne!).

Also hier meine Version, das super leckere Kürbiskern-Brot.

Zuerst habe ich jeweils 50g Kokosöl und Kürbiskernmus in 400ml heißem Wasser aufgelöst und 2 EL Reissirup dazu gegeben.

Dann habe ich 170g Flocken (zur Hälfte Hafer & Buchweizen) mit 110g Mehl (zur Hälfte Buchweizen & Dinkel) vermischt. Dazu jeweils 70g Kürbiskerne und Erdmandelflocken sowie 40g Chia Samen und 1,5 TL Salz gegeben. (Kein Backpulver!)

Anschließend wird die Flüssigkeit zum „Trockenen“ gegeben und alles wird gemischt.

Ich habe den Teig in eine 23cm-Springform gegeben, die ich vorher gefettet und mit Mohnsamen ausgestreut habe. (–> Test: Mohn vertrage ich scheinbar wieder 🙂 Yeah!)

Danach bin ich dem Original-Rezept gefolgt und habe das Ganze 2 Stunden stehen gelassen. Die Chia-Samen saugen die Flüssigkeit etwas auf und der Teig wird fester.

Dann wird das Brot bei 160 Grad Umluft ca. 25 Minuten gebacken und aus dem Ofen genommen.

Nach 5 Minuten (fest werden lassen) wird das Brot auf ein Blech gestürzt und dann nochmal 50 Minuten weiter gebacken.

Danach gut auskühlen lassen und genießen 🙂

Ist echt lecker! Und auch mein „normal essender“ Mann war ganz begeistert 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.