Ultra-leckere gefüllte Zucchini (mit veganer Variante)

Man, die waren wirklich unglaublich lecker! Eines der besten Gerichte, das ich in letzter Zeit gekocht habe. Und auch noch richtig hübsch 🙂 <3

Insgesamt ist das ein etwas aufwendigeres Gericht. Das kann aber auch dran liegen, das ich zwei Varianten – Low-Carb und Hirse – parallel gekocht habe. Weil mein Mann ja Low-Carb macht. (Das war auch gut so, denn so konnte ich beide Sorten probieren 😉 )

Beide Rezepte sind FODMAP-frei. Und beide waren mit Lachs. Man kann die Zucchini aber leicht vegan / vegetarisch füllen (s. u.). Ich vermute, es wird auch ultra-lecker.

Zusätzlich ist das Ganze laktosefrei, histaminarm (s. kursive Kommentare), fructosearm, glutenfrei. Krass! Vor einem Jahr habe ich noch gedacht, das mit mit diesen „Einschränkungen“ überhaupt nichts Leckeres kochen kann 😀 Gut, dass ich mich da geirrt habe.

Ich dachte, die Menge reicht für zwei Personen – aber wir waren beide nach der Hälfte satt. Also reicht es wohl für vier Personen, wenn ihr noch ein bisschen Beilage dazu serviert. (z. B. Hirse)

Los geht’s:

Zuerst habe ich 1 Tasse Hirse (heiß gewaschen) mit 2 Tassen Wasser aufgesetzt und 10min geköchelt.

In der Kochzeit habe ich 2x TK-Lachs gewaschen, gesalzen, in etw. Butterschmalz angebraten und gegart. (Könnt ihr direkt tiefgekühlt in die Pfanne tun. Eventuell spritzt es dann mehr. Ist aber dafür histaminarm.)

Währenddessen…

Zucchini_gefüllt_Röllchen…eine (wirklich!) große Zucchini (oder zwei mittlere) waschen und in dicke Scheiben schneiden, ca. 3-4 cm. Das kernige Innere mit einem Teelöffel ausstechen und aufheben (!).

Die Scheiben in 2 flache Auflaufformen setzen (bzw. eine, wenn ihr nur eine „Sorte“ macht).

…ca. 100g verträglichen, laktosefreien Käse reiben. Ich habe Bergkäse genommen, das Aroma passt super! Bei Histaminintoleranz ist Butterkäse oder junger Gouda besser geeignet (! darauf achten, das er auch laktosefrei ist!).

…4 Zweige Rosmarin hacken und das Grün von zwei Lauchzwiebeln in feine Ringe  schneiden

…6 TL Leinsamen schroten (im Mixer)

…100g Räucherlachs klein schneiden. Das gibt ein besseres Aroma als reiner TK-Lachs, kann bei Histaminintoleranz aber einfach weg gelassen werden.

Jetzt sollte der TK-Lachs auch gar sein. Einfach klein schneiden.

Zuerst die Low-Carb Variante  (das reicht, um die Hälfte der Zucchini-Scheiben zu füllen und etwas „Soße“ für „Drumrum“ zu haben):

Das Innere der Zucchini pürieren oder mixen und mit 5 TL gemahlenen Leinsamen mischen (wird dann dicker und fester). Dazu jeweils die Hälfte der Lauchzwiebeln, des Rosmarin, des Räucherlachs und des TK-Lachsfilets sowie 1 TL Tahine geben. (Sesammus kann bei Histaminintoleranz auch schwierig sein, vorsichtig probieren oder durch einen TL verträgliches Öl ersetzen.)

Zucchini_gefüllt_Low Carb

Die Masse ist immer noch relativ weich / flüssig. Ich habe sie jetzt mit einem Löffel in die Hälfte der Zucchini-Scheiben geben.

Den Rest habe ich in der Auflaufform „Drumrum“ verteilt.

Falls du nur diese Füllung nehmen willst, reicht sie nicht für die beides. Du kannst dann „Drumrum“ etwas Öl geben, damit die Zucchini nicht zu trocken werden.

Die Hälfte des Käses darüber geben. Fertig.

Noch warten, denn…

…zusätzlich kommt die Hirse-Variante mit in den Ofen

Auch hier reicht die Masse für die Hälfte der Zucchini. Wenn du alle damit füllen möchtest, nimm einfach die doppelte Menge.

Zucchini_gefüllt_mit Hirse

150g der fertigen, garen Hirse und die Hälfte von Lauchzwiebeln, Rosmarin, Räucherlachs und Lachsfilet sowie 1 TL Tahine und einen TL gemahlene Leinsamen vermischen.

Diese Masse wird relativ fest, so das ich kleine „Knödel“ gemacht und sie in die Zucchini gesetzt habe.

„Drumrum“ habe ich einen Rest Zucchini-Suppe (ca. 6 EL) gegeben. Alternativ geht auch hier Öl oder z. B. etwas laktosefreie Sahne oder passierte Tomaten (je nachdem, was du verträgst und magst).

Darauf habe ich den restlichen Käse verteilt:

Zucchini_gefüllt_mit Hirse_vorbereitet

Beide Auflaufformen habe ich 15min bei 220 Grad (vorgeheizt) Umluft überbacken. Danach habe ich den Ofen auf 160 Grad runter gedreht und nochmal 15 Minuten überbacken.

Das Ergebnis war sooooo <3 lecker!

Zucchini_gefüllt_mit Hirse_überbacken

Aber ich war ein bisschen neidisch: Die Low-Carb Variante habe ich für meinen Mann gemacht und die sah einfach noch besser aus. Und war auch ein bisschen leckerer 😀

Zucchini_gefüllt_Low Carb_Lecker

Also, der Aufwand lohnt sich wirklich! Und die optimale Kombi wäre wahrscheinlich die Low-Carb Füllung mit Hirse als Beilage.

Varianten:

Vegetarisch: Ihr lasst den Fisch weg. Am besten mischt ihr dann das pürierte Innere der Zucchini mit Hirsen.

Vegan: Ihr lasst zusätzlich den Käse weg und ersetzt ihn durch eine vegane Alternative oder z. B. Sesam.

One comment

  1. […] gab es überbackene Zucchini, Zucchini-Suppe, Antipasti und Zucchinis in Gemüsepfanne, als Pesto… War vielleicht ein […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.