Meine Liste für FODMAP-freies Essen (inkl. Kreuzallergien)

Nachdem ich das komplette Jahr 2014 wirklich extrem reduziert gegessen habe, um keine Beschwerden zu haben (Warum das Ganze), ist es echt eine Erleichterung „sichere“ Lebensmittel zu testen – und auch zu vertragen!

Seit Juni 2015 „arbeite“ bzw. eher koche ich nach einer Liste mit FODMAP-armen Lebensmittel.

Eine gute und einfache Übersicht zum Starten findet ihr bei FODMAP-info.de.

Mittlerweile habe ich so ca. die Hälfte der „guten“ FODMAP-Lebensmittel getestet. Zusätzlich erstmal die, die z. B. auch wenig Fructose enthalten. Bei den Lebensmitteln, die Allergien verursachen können, bin ich besonders vorsichtig.

Avocado ist zum Beispiel echt schief gegangen:

Ein tolles Lebensmittel bei Fructose-Intoleranz und auch FODMAP-tauglich. Also habe ich die Creme als Tomaten-Ersatz auf Pizza ausprobiert (bei Tomaten weiß ich schon, das die nicht so gut gehen). Nach dem ersten Stück war leider schon klar, das es nicht klappt… Den Großteil des Tages habe ich im Bett verbracht und schlecht Luft bekommen…

Aber es geht voran und ich vertrage jetzt schon eine Menge verschiedener Lebensmittel 🙂

Meine eigene Liste habe sie u. a. mit

sowie Informationen zu

gebaut und mit meiner Ernährungsberatung besprochen. Scheint alles Lebenswichtige zu enthalten. Sie hat mich jedenfalls wieder damit nach Hause gelassen, um es auszuprobieren. 😉

Ich denke, ich stelle meine eigene Liste irgendwann auch online, wenn sie optisch etwas ansprechender ist 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.