Nudelrisotto

So, der erste „richtige“ Beitrag 🙂

Risotto… das ist doch eigentlich mit Reis? Ja, aber dieses Nudelgericht wird zubereitet wie Risotto.

Mein Mann hat das „Nudeln ohne Wasser„-Rezept von Johann Lafer entdeckt, ich habe es für eine FODMAP-Diät angepassst.

Die Menge reicht für zwei Personen. Oder eine Person mit sehr viel Hunger 😉

Ein Packung glutenfreie Nudeln (ca. 200-250g) (Ich vertrage nicht alle Reisprodukte, daher nehme ich reine Maisnudeln)

in Maiskeimöl (oder anderem verträglichen Öl) anbraten

60g Zucchini in kleinen Würfeln dazugeben und mit anbraten. (Zucchini ist in manchen Listen nicht FODMAP-geeignet, ich vertrage sie aber gut. Sie wird geschält und /oder entkernt verträglicher.)

Mit Brühe oder Salzwasser (je nach Verträglichkeit) ablöschen.

Gehackte, frische Kräuter, z. B. Zitronenmelisse, dazugeben.

Auf niedriger Temperatur köcheln und nach und nach weitere Flüssigkeit hinzugeben, bis die Nudeln weich sind.

Mit 50ml Kokosmilch verfeinern (bei gekaufter Kokosmilch auf die Zutaten achten! Oft sind Stabilisatoren o. Ä. drin, die Probleme machen können).

Guten Appetit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.